Gegnerblog: Die Zebras wollen die Wende einleiten – und für die Roten Teufel gilt „fünf von sieben“

Sieben Partien hat der Tabellenletzte aus Kaiserslautern noch vor der Brust. Fünf davon müssen gewonnen werden – alle anderen Rechnereien sind Spiele mit Krümeln, wenn Relegationsrang 16 noch gesichert werden soll. Hoffnung für die kommende Auswärtspartie am Ostersamstag, 13 Uhr, beim MSV Duisburg macht der Blick auf die aktuellen Formkurven: Im Ranking der jüngsten sechs […]

Weiterlesen Gegnerblog: Die Zebras wollen die Wende einleiten – und für die Roten Teufel gilt „fünf von sieben“

Fanblog: „Der FCK, der ist einfach unfassbar, das kann man niemandem erklären, der nicht aus der Region kommt“ – Im Gespräch mit Marcel Ziemer

Angenommen, der 1. FC Kaiserslautern punktet in den nächsten sechs Saisonspielen noch einmal ordentlich, so dass ihm am 34. Spieltag die Möglichkeit offen steht, mit einem Erfolg in Ingolstadt doch noch wenigstens auf den Relegationsrang 16 zu springen – was wäre ihm dann am nötigsten zu wünschen? Ganz einfach: Dass wieder ein „Cello“ für ihn […]

Weiterlesen Fanblog: „Der FCK, der ist einfach unfassbar, das kann man niemandem erklären, der nicht aus der Region kommt“ – Im Gespräch mit Marcel Ziemer

Extrablog: Egal, welche Liga, der nächste Umbruch steht vor der Tür – Ein paar Ansätze zum Bessermachen

Der 1. FC Kaiserslautern plant bekanntermaßen derzeit „zweigleisig“, was angesichts der Tabellensituation auch mehr als dringend geboten ist. Im Falle eines Abstiegs will Sportvorstand Martin Bader den dann zur Verfügung stehenden Fünf-Millionen-Lizenzspieleretat in einen Kader mit Nachwuchskräften investieren – und in „Zweitliga-Spieler, die sich vorstellen können, über die 3. Liga als Stammkraft wieder hochzukommen“. So […]

Weiterlesen Extrablog: Egal, welche Liga, der nächste Umbruch steht vor der Tür – Ein paar Ansätze zum Bessermachen

Zwischenzeugnis: Es ist vieles besser geworden – Wieso ist es nicht gut genug? 

Nach dem 2:1-Sieg des FC Erzgebirge Aue über die SpVgg. Fürth ist auch der Abstand auf Relegationsrang 16 für den Tabellenletzten aus Kaiserslautern auf acht Punkte angeschwollen – und das bei nur noch sieben ausstehenden Partien. Um in dieser Situation noch einen Hoffnungsfunken zu erkennen, braucht es wahrlich unerschütterlichen Optimismus. Immerhin: Der FC St. Pauli, […]

Weiterlesen Zwischenzeugnis: Es ist vieles besser geworden – Wieso ist es nicht gut genug? 

Analyse: Callsen-Brackers Bock schmerzt mehr, als Altintops Geniestreich freut – Ein Punkt ist zu wenig

Um ein Haar wärs am Ende noch ein Tag geworden, an dem Legenden geboren werden. Statt dessen aber bleibt der kleiner werdenden Zahl der Hoffenden nur, zum gefühlten abermillionsten Mal vom „Punkt für die Moral“ zu sprechen. Nüchterne Naturelle indes stellen fest: 1:1 gegen den FC St. Pauli,  das ist für den 1. FC Kaiserslautern […]

Weiterlesen Analyse: Callsen-Brackers Bock schmerzt mehr, als Altintops Geniestreich freut – Ein Punkt ist zu wenig

Gästeblog: „Kaiserslautern ist immer ein Erlebnis“ – Im Gespräch mit Stefan Schatz vom Fanladen St. Pauli

Auf St. Pauli ticken viele Uhren anders. Zu den Besonderheiten rund um den Kiez-Klub gehört auch der „Fanladen St. Pauli“ in der Gegengeraden des Millerntor-Stadions. Er wurde 1990 von aktiven Fans des Vereins gegründet und sieht sich nicht als klassischer „Fanshop“, sondern hat sich der Fanbetreuung unter dem Aspekt aktiver Jugendarbeit verschrieben. Dafür ist er […]

Weiterlesen Gästeblog: „Kaiserslautern ist immer ein Erlebnis“ – Im Gespräch mit Stefan Schatz vom Fanladen St. Pauli

Extrablog: „Gebt den anderen doch den Ball und wartet auf Fehler“ – Warum kein Ballbesitz auch keine Lösung ist

Im Spiel gegen die SpVgg. Fürth wies die Statistik 56 Prozent Ballbesitz zugunsten des 1. FC Kaiserslautern aus – doch der FCK verlor. Am Spieltag zuvor schlug Michael Frontecks Team in einem spektakulären Match Union Berlin 4:3  – mit nur 32 Prozent Ballbesitz. Wieder eine Woche vorher: 1:2 in Aue – 58 Ballbesitz. Davor: 2:1 […]

Weiterlesen Extrablog: „Gebt den anderen doch den Ball und wartet auf Fehler“ – Warum kein Ballbesitz auch keine Lösung ist

Analyse: Der Fußballgott hat fraglos Sinn für Dramaturgie – die allerdings ist pervers

Der 1. FC Kaiserslautern schafft es weiterhin nicht, auf einen Baustein zum großen Glück einen zweiten zu setzen. Nach dem euphorisierenden 4:3 gegen Union Berlin vergangenes Wochenende setzte es nun wieder ein 1:2 gegen die SpVgg. Greuther Fürth, das den Abstand zum rettenden Tabellenrang 15 auf sieben Punkte steigen lässt – bei noch acht ausstehenden […]

Weiterlesen Analyse: Der Fußballgott hat fraglos Sinn für Dramaturgie – die allerdings ist pervers

Fanblog: „Nach diesem Traumtor weiß hier jeder, wie gut Borrello ist“ – Im Gespräch mit dem australischen FCK-Fan Simon Dopp

Tradition schießt keine Tore. Aber sie schafft Fans in aller Welt… Das Kellerduell des 1. FC Kaiserlautern bei der SpVgg. Fürth startet am morgigen Samstag um 13 Uhr. Blöde Zeit eigentlich für Fußballfans. Simon Dopp und sein Dad jedoch dürfen die Partie zur „Prime Time“ genießen, denn sie sitzen vor einem Bildschirm in Australien. Der […]

Weiterlesen Fanblog: „Nach diesem Traumtor weiß hier jeder, wie gut Borrello ist“ – Im Gespräch mit dem australischen FCK-Fan Simon Dopp

Extrablog: „Ich? Den Torhüter verladen? Niemals!“ – Reflexionen zur Kunst des Elfmeterschützen Christoph M.

Der 1. FC Kaiserslautern hat endlich wieder einen sicheren Elfmeterschützen. Schon vier Mal in dieser Saison ist Christoph Moritz vom Punkt aus angetreten –und vier Mal hat er getroffen. Eine solch hundertprozentige Erfolgsquote – fünf von fünf – hatte im FCK-Trikot zuletzt Mo Idrissou in der Saison 2013/14. Und ein sicherer Strafstoßterminator kann im Abstiegskampf […]

Weiterlesen Extrablog: „Ich? Den Torhüter verladen? Niemals!“ – Reflexionen zur Kunst des Elfmeterschützen Christoph M.

Analyse: Vergesst Pyeongchang – der Betzenberg bietet die geileren Eistänze

Wie? Keinen Bock gehabt, sich am Freitagabend bei eisigen Temperaturen auf den Betzenberg zu quälen, und das nur, weil die Anreise womöglich lebensgefährlich gewesen wäre? Selbst schuld. Wer nicht zu den 20.087 Zuschauern zählte, die den Weg durch pfälzisch Sibirien gefunden hatten, hat ein Fußballspektakel verpasst, wie es im Fritz-Walter-Stadion schon lange nicht mehr zu […]

Weiterlesen Analyse: Vergesst Pyeongchang – der Betzenberg bietet die geileren Eistänze