1:3 in München: Eigentor-Festival führt Lautrer Tiefpunktforschung in neue Höhen

Erinnert sich noch irgendjemand an Rudi Völlers legendäre Wutrede aus dem Jahr 2003? Der damalige Bundestrainer flippte nach einem 0:0 gegen Island vor laufender Kamera aus, weil die TV-Analytiker Netzer/Delling klagten, seine Mannschaft sei nun, zum wiederholten Male, an einem „Tiefpunkt“ angelangt. Gut, dass Völler in diesen Tagen nicht Trainer des 1. FC Kaiserslautern ist. […]

Weiterlesen 1:3 in München: Eigentor-Festival führt Lautrer Tiefpunktforschung in neue Höhen

Bruchweg war gestern, jetzt geht’s an die Grünwalder Straße, den nächsten Entwicklungsschritt machen

Mit einem 3:0, das auf dem Papier klarer erscheint als es in der Realität war, ist der 1. FC Kaiserslautern gegen den SV Gonsenheim in die nächste Runde des Verbandspokals eingezogen. So peinlich, wie er verschiedentlich gemacht wird, war der Auftritt des Drittligisten gegen den Oberligisten allerdings auch nicht. Immerhin hat die Mannschaft nach Timmy […]

Weiterlesen Bruchweg war gestern, jetzt geht’s an die Grünwalder Straße, den nächsten Entwicklungsschritt machen

Mehr Passspiel im Angriffsdrittel? Gegen tiefstehende Gonsenheimer wird dies auch nötig sein

„Schnell zu Torchancen kommen“, aber auch „geduldig bleiben“, wenn der Gegner hinten massiv steht – das hat sich der neue FCK-Trainer Boris Schommers fürs Verbandspokalspiel gegen den SV Gonsenheim am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, im Mainzer Bruchwegstadion vorgenommen. Dabei wird voraussichtlich Stürmer Andri Runar Bjanarson sein Startelfdebüt beim FCK geben. Was ihm zu wünschen wäre: […]

Weiterlesen Mehr Passspiel im Angriffsdrittel? Gegen tiefstehende Gonsenheimer wird dies auch nötig sein

Happy End war möglich, wär aber zuviel  gewesen: Schommers debütiert mit Remis

Das Herz hatte sich mehr erhofft, der Verstand konnte nicht mehr erwarten: 1:1 trennt sich der 1. FC Kaiserslautern zum Trainerdebüt von Boris Schommers vom 1. FC Magdeburg. Auf den ersten Blick ist alles so gelaufen, wie es in dieser Saison auch unter Sascha Hildmann öfter gelaufen ist: Der FCK spielt phasenweise ordentlich, geht auch […]

Weiterlesen Happy End war möglich, wär aber zuviel  gewesen: Schommers debütiert mit Remis

„Der FCK ist gut genug, um in dieser Liga eine gute Rolle zu spielen“ – Im Gespräch mit Manfred Osei-Kwadwo

Der 1. FC Magdeburg trifft am Samstag, 14 Uhr, zum ersten Mal auf den 1. FC Kaiserslautern. Einige seiner erfahrenen Profis haben den Betzenberg im Lauf ihrer  Karriere natürlich schon kennengelernt, aber so gut wie Manfred Osei-Kwadwo kennt ihn keiner. Acht Jahre kickte das Lautrer Eigengewächs in der Pfalz, war zwischenzeitlich lediglich für ein Jahr […]

Weiterlesen „Der FCK ist gut genug, um in dieser Liga eine gute Rolle zu spielen“ – Im Gespräch mit Manfred Osei-Kwadwo

… und es war Schommers: Ehemaliger Klassenkamerad beerbt Hildmann

„Harter Hund“, „drittligaerfahren“, „großer Name“… Es war schon interessant,  welche Attribute der Gerüchteküche zufolge auf den Trainer zutreffen sollten, der das schwere Erbe von Sascha Hildmann als Trainer des 1. FC Kaiserslautern antritt. Jetzt ist bekannt, wer’s wird:  Boris Schommers heißt der Neue, 40 Jahre ist er alt und als er 2014/2015 seine Fußballlehrer-Lizenz erwarb, […]

Weiterlesen … und es war Schommers: Ehemaliger Klassenkamerad beerbt Hildmann

Kommentar: Der FCK ist am Boden – um wieder aufzustehen, braucht es mehr als das übliche Bauernopfer

Manchmal ist es nahezu unmöglich, neue Formulierungen zu finden, um den Zustand des 1. FC Kaiserslautern zu beschreiben. „Am Boden“ wähnt er sich doch schon, seit er in Dritte Liga abgestiegen ist. Wie soll er denn jetzt betrachtet werden, nach diesem fatalen 1:6 beim SV Meppen? Als „ungespitzt in die Erde gerammt“? Kommt ungefähr hin. […]

Weiterlesen Kommentar: Der FCK ist am Boden – um wieder aufzustehen, braucht es mehr als das übliche Bauernopfer

In Meppen punkten – mit Zweikampfhärte und dem Kopf als entscheidenden Faktor

Ein Sieg und ein Remis holte der 1. FC Kaiserslautern in den letzten beiden Ligaspielen. Punktet er jetzt auch am Samstag, 14 Uhr, in Meppen, könnte das Team langsam in so etwas wie einen „Lauf“ einstellen – und auf nichts wartet der Anhang sehnlicher. Dumm nur: Mit Janik Bachmann und José Matuwila drohen zwei defensive […]

Weiterlesen In Meppen punkten – mit Zweikampfhärte und dem Kopf als entscheidenden Faktor

Bücherblog: Eigentlich war er doch nur Idealist – Ewald Lienens „Ich war schon immer ein Rebell“

Schon klar: In einem FCK-Blog ein Buch von Ewald Lienen zu besprechen, wird diesem nicht gerade mega Klickzahlen bescheren. Lienen? Was hat der mit dem 1. FC Kaiserslautern zu tun? Was hat der schon groß gewonnen? Und: Wer außerhalb von St. Pauli mag den denn überhaupt? Das dürften die typischen Argumente dagegen sein, sich als […]

Weiterlesen Bücherblog: Eigentlich war er doch nur Idealist – Ewald Lienens „Ich war schon immer ein Rebell“

Erstes Zwischenzeugnis: Es fehlt an stabilen Strukturen – auch außerhalb des Platzes

Neun Punkte hat der 1. FC Kaiserslautern nach sieben Spieltagen auf dem Konto, dazu im DFB-Pokal gegen Erstligist Mainz ein 2:0-Highlight gesetzt einen Pflichtsieg im Verbandspokal eingefahren. Vergangene Saison zur gleichen Zeit hatte der FCK zwei Punkte weniger auf dem Konto und war von der TSG Hoffenheim bereits im hohen Bogen aus dem Pokalwettbewerb geballert […]

Weiterlesen Erstes Zwischenzeugnis: Es fehlt an stabilen Strukturen – auch außerhalb des Platzes

Die xG-Grafiken vom Derby: Die letzten 30 Minuten sind erschreckend

Mit einem 6:0 gegen den Siebtligisten DJK-SV Phönix Schifferstadt ist der 1. FC Kaiserslautern am Mittwochabend in die nächste Runde des Verbandspokals eingezogen. Standesgemäß, denn schließlich bleiben es vier Klassen Unterschied, auch wenn Trainer Sascha Hildmann Spieler aufs Feld schickte, die zuletzt vornehmlich Bank und Tribüne drückten. Erfreulich: Last Minute-Verpflichtung Lucas Röser hat zwei Treffer […]

Weiterlesen Die xG-Grafiken vom Derby: Die letzten 30 Minuten sind erschreckend

Große Kulisse, großer Kampf, gerechtes Remis – doch so richtig zufrieden wirkte am Ende nur der Schiedsrichter

„In den Krallen des Teufels“ sollte der Gast eigentlich „den Tod“ finden – so harsch hatten es zumindest die Fans der Westtribüne in ihrer Choreo formuliert. Ums Haar wären den Roten Teufeln allerdings die Krallen gestutzt worden. Dem 1. FC Kaiserslautern gelang es zwar, im aggressiv hochgehypten Derby gegen den SV Waldhof Mannheim nach einem […]

Weiterlesen Große Kulisse, großer Kampf, gerechtes Remis – doch so richtig zufrieden wirkte am Ende nur der Schiedsrichter