Was nichts kostet, ist nichts wert?

Das sagen viele. Hat ja auch was für sich. Wer Zeit und Geld in eine Sache investiert, kann diese ja wohl kaum für nichts anbieten. Und Qualität ist umsonst schon gleich gar nicht zu haben.

Demnach wäre mein Blog also auch nichts wert. Denn der Besuch meiner Seite kostet ja nichts. Und das wird auch so bleiben. Warum auch nicht? Im Internet sind unendlich viele Leseinhalte gratis.

Ein Umstand, an dem unsere Zeitungsverlage schon seit Jahren verzweifeln, da ihre  Druckerzeugnisse zunehmend an Auflage verlieren. Doch wie sollen sie ihre Inhalte im Internet anbieten, so dass ihre Produktion sich rechnet? Profis arbeiten nun einmal nicht umsonst, doch nur Profis garantieren journalistische Qualität.

Ich bin zwar journalistischer Profi, betreibe diesen Blog aber nicht in erster Linie, um Geld zu verdienen, sondern um mich meinem Lieblingsthema zu widmen. Zeit, in der ich auch Geld verdienen könnte, investiere ich dennoch, und auch der Betrieb dieser Seite verursacht Kosten.

Kurz: Für ein wenig finanzielle Unterstützung – man könnte auch sagen: Anerkennung –  wäre auch ich dankbar. „Bezahlschranken“ kommen für mich jedoch nicht in Frage, und um Sponsoren zu akquirieren, ist mir meine Zeit ebenfalls zu schade – ich schreibe nun einmal lieber.

Daher möchte ich an dieser Stelle auf dem direktesten Weg um Unterstützung bitten: Ich gebe hier einfach meine Bankverbindung an. Und wer der Meinung ist, dass „Block 4.2“ ihm etwas wert ist, obwohl ihn der Besuch nichts kostet, überweist mir einfach einen kleinen Betrag. Wie viel, bleibt ihm überlassen. Halt so viel, wie mein Blog ihm wert ist.

Wer regelmäßig vorbeischaut, kann sich gerne auch selbst zum Abonnenten erklären – und einfach einen Dauerauftrag über fünf Euro im Monat anlegen. Hat gegenüber offiziellen Abos den Vorteil: Die Zahlung kann jederzeit wieder eingestellt werden, ohne Kündigungsfrist und ohne Kleingedrucktes übersehen zu haben.

Eric Scherer/Block 4.2

ING-DiBa
IBAN: DE64 5001 0517 5410 1431 97